Alte Dorf­aue

ÜBER UNS

Wo Berlin noch Dorf ist

 

Im südlichen Bezirk Marienfelde, direkt im schönen Dorfkern und an der ältesten Kirche von Berlin, steht das im Jahre 1898 erbaute Haus der Pension „Alte Dorfaue“.

Die „Berliner Morgenpost“ schrieb 2004 über das Haus:
„Eine Fassade wie von einem französischen Stadthaus der Renaissance hat ein Baumeister in der Straße Alt-Marienfelde 41 geschaffen: ein zweigeschossiges Wohnhaus mit großem Giebel (Frontispiz) und aufwändiger Fassade aus Ziegeln und Werksteinen. Auch die Rückfront kommt mit einem halbrunden Treppenhaus Erker und Stuck repräsentativ daher. Hinterm Haus sind noch zwei zweigeschossige Remisen. Insgesamt eine bauliche Anlage, die die soziale Stellung und Selbstbewusstsein der aufstrebenden Handwerksschicht am Ende des 19. Jahrhunderts wieder spiegelt.“

Trotz der dörflichen Idylle hat man optimale Verkehrsanbindungen um schnell die Weltstadt Berlin zu erkunden. Parkmöglichkeiten direkt in der Straße vorm Haus sind ausreichend vorhanden.

1989 eröffnete Andreas Schiffer wieder die „Alte Dorfaue“ als Lokal und Pension. 2018 wurde das Lokal geschlossen. Die Pension ist weiterhin geöffnet.
Wir haben intensivierte Hygiene- und Präventionsmaßnahmen eingeführt, um Ihre Sicherheit auch in der Corona Pandemie zu gewährleisten. Für eine kontaktlose Schlüsselübergabe gibt es einen Schlüsselsafe, auch, damit Sie zeitunabhängig anreisen können.

Ihr Zimmer können Sie problemlos wie folgt zahlen: Euro in bar, Visa, EC-Karten, Master Card, Maestro und American Express, die bargeldlosen Zahlungen sind gebührenpflichtig.

Wir freuen uns, Sie als unsere Gäste begrüßen zu können!

Andreas Schiffer

Andreas Schiffer

Inhaber

Katrin

Katrin

Service - Mitarbeiterin

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail, per Telefon oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Languages